Ausstellung "Verborgene Schätze", dazu Granbywagenmodell und Modell Tagesschacht restauriert

   Unter der damaligen Museumleiterin Frau Dr. Abel und Uli Reiff entstand eine Sonderausstellung mit der Absicht, einzelne besondere Objekte aus der Sammlung des Weltkulturerbes Erzbergwerk Rammelsberg einem größeren Publikum zugänglich zu machen. Da wir inzwischen den Lehrgang zur Restaurierungsethik abgeschlossen hatten, bat man uns, die Säuberung und die Aufarbeitung zweier Funktionsmodelle durchzuführen. Dies waren

  • ein Modell des Tageschachtes. Das aus den Teilen Füllort und Schachtgerüst bestehende Modell befand sich bis dato in verschiedenen Lagern und sollte nun wieder zusammengeführt werden. Die Segmente wurden gereinigt, verbunden, durch unsachgemäße Lagerung zerstörte Elemente wie die Spurlatten nach Vorbild rekonstruiert und die Funktion wieder hergestellt.

  • ein Modell eines Selbstentladers vom Typ "Granbywagen" in der ersten Versuchsausführung von 1954. Auch hier wurde eine Reinigung vorgenommen und die Funktionsfähigkeit hergestellt.

Zu beiden Modellen wurden Dokumentationen und Restaurierungsberichte erstellt und dem Museum übergeben.