Instandsetzung des FMA Pokorny-Dieselkompressors

    Im laufenden Betrieb des Erzbergwerks wurde in der Schiefermühle unter anderem dieser FMA-Dieselkompressor eingesetzt. Nach der Übergabe an das Museum stand das Gerät längere Zeit ungeschützt im Freien. Von den Fördervereinsmitarbeitern wurde der durchgerostete Dieseltank abgedichtet und ein neuer Auspufftopf angefertigt. Nach weiteren Wartungsarbeiten konnte der Kompressor am 03.12.2004 wieder in Betrieb genommen werden. Es war vorgesehen, dieses Gerät später zur Versorgung der in unserer Werkstatt hinterstellten museumseigenen Sandstrahlanlage zu verwenden.