Umlagern von mehreren Tonnen Stahlsegementen von der 1. Bühne des Schrägaufzugs in die Aufbereitung

Nachdem die vereinseigene Diesellok nicht mehr am Rammelsberg eingesetzt werden konnte, suchten wir erneut nach sinnvoller Beschäftigung. Ein erster Einsatz dieser Art war dann das Freiräumen der oberen Bühne von dort gelagerten verschlissenen Stahlelementen der Kugelmühlenpanzerungen. Diese Maßnahme geschah bereits als Vorbereitung der Sanierungsarbeiten zur Wiederinbetriebnahme des Schrägaufzugs. Die Elemente wurden dazu von uns in die Backenbrecherebene transportiert und auf Paletten gelagert.